Da Boss

Hi, ich bin Maria

Ich bin das Herz und der Kopf hinter Businesszeug.

Der Anfang

Von hinten durch die Brust ins Auge

Ich bekomme oft Nachrichten von Kunden, dass sie total begeistert von den Produkten und meiner Unternehmensphilosophie sind und es toll finden, wie ich mich für mehr Nachhaltigkeit einsetze. Das war aber nicht immer so. Bis dahin war es ein langer Weg:

2017. Es ist März. Langsam wird es warm und das Wetter wird besser. Der Frühling kommt.

Ich bin mittendrin meinen ersten Online-Kurs zum Thema „Wie baue ich mir eine Website auf“ zu erstellen. Ich bin Grafik-Designerin mit einer Vorliebe für Websites und interessiere mich unheimlich stark für das Thema Online-Marketing. Zu diesem Zeitpunkt bin ich bereits 1,5 Jahre selbstständig.

Der Kurs ist fast fertig. Es fehlen nur noch ein paar Kapitel aber mich verlässt die Motivation weiter zu machen. 3 Menschen haben den Kurs schon gekauft und das Feedback ist bis dato wirklich gut!

Trotzdem bin ich irgendwie zu tiefst unzufrieden.

Ich verarsche die Leute doch!“ Das ist ein Gedanke, der wie eine Abrissbirne immer wieder in meinen Kopf einschlägt.

Und plötzlich wird es ganz still.

Ich stehe unter der Dusche und merke wie alles zu bröckeln beginnt.

Was passiert hier? Was passiert mit mir? Was zur Hölle mache ich hier eigentlich?

Und dann wird es mir so klar, als hätte mir jemand mit voller Wucht ins Gesicht geboxt. Ich bin so auf Geld fixiert, dass ich nicht bemerkt habe wie weit ich mich von mir selbst entfernt habe.

Wie kann ich mit möglichst wenig Aufwand, möglichst viel Geld verdienen? Nur wenn ich viel Geld habe bin ich erfolgreich. Doch wo war das ganze Geld? Es war nicht da. Es konnte mich nicht tragen. Es war einfach zu schwach.

In diesem Moment habe ich den Sinn hinter meiner Arbeit verloren. Und die Frage die sich mir stellte war: „Gab es jemals einen anderen Sinn dahinter als nur schnell viel Geld zu verdienen?

Ich stehe immer noch unter der Dusche, bemerke wie ich mich durch äußere Einflüsse in eine Ecke hab drängen lassen und sehe zu, wie mein Haus in sich zusammenfällt.

Mir ist schlecht. Wer ist die Person, die da unter der Dusche steht. Ich schäme mich.

Der Anfang

Von hinten durch die Brust ins Auge

Ich bekomme oft Nachrichten von Kunden, dass sie total begeistert von den Produkten und meiner Unternehmensphilosophie sind und es toll finden, wie ich mich für mehr Nachhaltigkeit einsetze. Das war aber nicht immer so. Bis dahin war es ein langer Weg:

2017. Es ist März. Langsam wird es warm und das Wetter wird besser. Der Frühling kommt.

Ich bin mittendrin meinen ersten Online-Kurs zum Thema „Wie baue ich mir eine Website auf“ zu erstellen. Ich bin Grafik-Designerin mit einer Vorliebe für Websites und interessiere mich unheimlich stark für das Thema Online-Marketing. Zu diesem Zeitpunkt bin ich bereits 1,5 Jahre selbstständig.

Der Kurs ist fast fertig. Es fehlen nur noch ein paar Kapitel aber mich verlässt die Motivation weiter zu machen. 3 Menschen haben den Kurs schon gekauft und das Feedback ist bis dato wirklich gut!

Trotzdem bin ich irgendwie zu tiefst unzufrieden.

Ich verarsche die Leute doch!“ Das ist ein Gedanke, der wie eine Abrissbirne immer wieder in meinen Kopf einschlägt.

Und plötzlich wird es ganz still.

Ich stehe unter der Dusche und merke wie alles zu bröckeln beginnt.

Was passiert hier? Was passiert mit mir? Was zur Hölle mache ich hier eigentlich?

Und dann wird es mir so klar, als hätte mir jemand mit voller Wucht ins Gesicht geboxt. Ich bin so auf Geld fixiert, dass ich nicht bemerkt habe wie weit ich mich von mir selbst entfernt habe.

Wie kann ich mit möglichst wenig Aufwand, möglichst viel Geld verdienen? Nur wenn ich viel Geld habe bin ich erfolgreich. Doch wo war das ganze Geld? Es war nicht da. Es konnte mich nicht tragen. Es war einfach zu schwach.

In diesem Moment habe ich den Sinn hinter meiner Arbeit verloren. Und die Frage die sich mir stellte war: „Gab es jemals einen anderen Sinn dahinter als nur schnell viel Geld zu verdienen?

Ich stehe immer noch unter der Dusche, bemerke wie ich mich durch äußere Einflüsse in eine Ecke hab drängen lassen und sehe zu, wie mein Haus in sich zusammenfällt.

Mir ist schlecht. Wer ist die Person, die da unter der Dusche steht. Ich schäme mich.

Businesszeug

Eine Arbeit, die für mich Sinn ergibt

Diese Erkenntnis hat mir so den Boden unter den Füßen weggerissen, dass ich 5 Monate nicht richtig arbeiten konnte. Deswegen stellte ich mir in den 5 Monaten die Fragen „Wer bin ich?“ und „Was will ich eigentlich?“.

Ich kreierte in meinem Kopf ein Unternehmen, eine Marke, die für mich mehr bedeutete als „Hauptsache schnell viel Geld verdienen!“

Es sollte ein Unternehmen werden, mit dem ich wirklich etwas verändern konnte. Ein Unternehmen, das etwas bedeutet, das Menschen zum Nachdenken anregt, bei dem wir gemeinsam eine Veränderung schaffen konnten.

Und so entstand langsam die Marke Businesszeug.

Businesszeug

Eine Arbeit, die für mich Sinn ergibt

Diese Erkenntnis hat mir so den Boden unter den Füßen weggerissen, dass ich 5 Monate nicht richtig arbeiten konnte. Deswegen stellte ich mir in den 5 Monaten die Fragen „Wer bin ich?“ und „Was will ich eigentlich?“.

Ich kreierte in meinem Kopf ein Unternehmen, eine Marke, die für mich mehr bedeutete als „Hauptsache schnell viel Geld verdienen!“

Es sollte ein Unternehmen werden, mit dem ich wirklich etwas verändern konnte. Ein Unternehmen, das etwas bedeutet, das Menschen zum Nachdenken anregt, bei dem wir gemeinsam eine Veränderung schaffen konnten.

Und so entstand langsam die Marke Businesszeug.

So viel mehr als nur Schreibwaren

Die Möglichkeit etwas zu verändern

Businesszeug ist so viel mehr als nur Schreibwaren (Ich hasse dieses Wort by the way).

  • Es ist die Möglichkeit dein Business in den Orbit zu katapultieren und dabei etwas Gutes zu tun.
  • Es ist die Möglichkeit eine Veränderung in der Welt zu schaffen.
  • Es ist die Möglichkeit zu helfen dem Klimawandel entgegenzuwirken.
  • Es ist die Möglichkeit lokale Drucker und Buchbinder zu unterstützen.
  • Es ist die Möglichkeit auf einem Papier zu schreiben, das so viel besser ist als Papier.
  • Es ist die Möglichkeit tausende Bäume zu pflanzen und so Lebensraum zu schaffen.

Mit den Produkten von Businesszeug hast du die Möglichkeit dein 1 Mio € Business aufzubauen und gleichzeitig die Welt zu retten!

Das ist fantastisch und macht mich als Gründerin unfassbar stolz!