5 Gewohnheiten, mit denen du auf jeden Fall im Chaos versinkst

Ordnung braucht nur der Dumme. Das Genie beherrscht das Chaos!

Du willst auch ein Genie sein? Dann lass uns gleich loslegen.

In diesem Blog-Artikel erfährst du, wie du endlich deine Genialität entfalten kannst!

1. Alles liegen lassen

Der erste Punkt auf der Liste, um dein Genie zu entfalten ist: Lass alles liegen.

Egal von wo du was auskramst und raussuchst, sei es ein Ordner, eine Schere, Papier, der Steuerbescheid von letztem Jahr oder der Teller von deinem letzten Snack, lass alles dort liegen wo du es zuletzt in der Hand gehabt hast. Auf KEINEN FALL darfst du es zurück räumen.

Das fördert deinen Ideenfluss. Ideen und Gedanken kommen und gehen. Sie sind chaotisch und deswegen sollte dein Büro genau so aussehen. Ein Abbild deines kreativen Chaos.

2. Durcheinander arbeiten

Tipp Nummer 2: Durcheinander arbeiten.

Genau so schnell, wie sich deine Gedanken und Ideen in deinem Kopf verändern, solltest du auch deine Arbeit verändern.

Wenn du an einem Projekt arbeitest und auf einmal an etwas anderes denkst, was du noch erledigen musst (egal ob es wichtig oder unwichtig ist), solltest du diesem Gedanken auf jeden Fall nachgeben und deine Aufgabe dementsprechend wechseln.

Das bedeutet, an das was du gerade denkst, solltest du auch arbeiten.

Das unterstützt deine natürliche Produktivität, denn dein Kopf gibt dir genau vor, an was du jetzt arbeiten musst.

3. Bloß nichts sortieren

Ein weiterer wichtiger Punkt, um deine Genialität zu entfalten ist, Papierzeug NICHT zu sortieren.

Am besten verteilst du deine ganzen Fresszettel, die Rechnungen, Briefe und sonstiges auf deinem Schreibtisch.
Wenn du allerdings ein richtiger Pro in Sachen Genie werden willst, verteilst du die Sachen auch noch auf deinem Boden.

Ziel ist es, dass dein ganzer Papierkram mehr oder weniger Homogen in deinem Büro verteilt ist. Die Farbe deines Schreibtisches? Musst du nicht sehen. Genauso wenig wie dein Boden.

Wenn du das geschafft hast, kann dich quasi nichts mehr daran hindern ein Genie Level over 9.000 zu werden.

Das Papierchaos ist extrem wichtig, denn so hast du deine Ideen, Notizen, Rechnungen, Briefe, Mahnungen etc. immer im Blick. Alles auf einmal, damit du dem Gedankenchaos in deinem Kopf gerecht wirst.

4. Auf keinen Fall etwas wegwerfen

Das Genie beherrscht das Chaos und das Genie wirft nie etwas weg!

Alles ist wichtig. Und sei es das Blatt Papier, mit dem du dieses eklige Krabbelfieh, die die aussehen wie ganz kleine Schaben, leider zerquetschten musstest.

Um dich tatsächlich als Genie bezeichnen zu können, darfst du nichts wegwerfen. Alle Blätter, Ideen, Notizzettel, also ALLES ist wichtig und du könntest es nochmal brauchen.

Das Blatt auf dem du während des letzten Telefonats rumgekritzelt hast, unterstehe dich es wegzuschmeißen! Du könntest es als Inspiration für später noch einmal gebrauchen.

Als Genie sollte dein Papierkorb so gut wie leer sein! Das einzige was du wegwerfen darfst ist das Stück Muffin, dass dir beim letzten Snacken bei der Arbeit auf den Boden gefallen ist.

5. Beherzigen, Anwenden, Verbessern

Mit diesen Tipps wirst du zu einem echten Genie.

Was jetzt extrem wichtig ist, ist das du diese Tipps beherzigst, anwendest und für dich ganz persönlich verbesserst und ausarbeitest.

Mache dir Routinen aus den einzelnen Punkten und lasse sie so in deinen Alltag einfließen, dass es sich ganz natürlich anfühlt und du nicht mehr nachdenken musst, wenn du etwas davon umsetzt.

Du hast hier die Möglichkeit, deinem kreativen Chaos in deinem Kopf endlich Ausdruck zu verleihen und es für alle sichtbar zu machen.

Jetzt bist du dran.

Bist du endlich bereit ein Genie zu werden?

Erzähle es mir in den Kommentaren.

Ps.: Wenn du wirklich wissen willst, wie du produktiv und gut arbeiten kannst, dann melde dich für meine Challenge am 24.9.2018 an. In der 5 Tage Challenge zeige ich dir, wie du als Selbstständige produktiver arbeiten kannst. Mit den Methoden eines „Dummen“. 😉